McKenzie

Sven Remané behandelt nach der McKenzie Methode.

Die Untersuchung deckt Möglichkeiten auf, wie sich der Patient selbst behandeln kann.

Dabei helfen wiederholt ausgeführte Bewegungen und statische Tests. Der Therapeut kann hierdurch leichter bestimmen, ob durch aktive Verfahren die Schmerzen und Funktionseinschränkung zu beseitigen sind.

Viele Patienten zeigen eine bevorzugte Bewegungsrichtung (engl: directional preference DP), DP bedeutet, dass eine Bewegungsrichtung sowohl die Symptome als auch die Beweglichkeit verbessert. Wenn sich herausstellt, dass der Patient in der Lage ist, seine Beschwerden durch Selbstbehandlung zu reduzieren, klärt der Therapeut ihn darüber auf und erstellt einen aktiven Behandlungsplan.

Erst wenn sich zeigt, dass die Probleme nicht ohne passive Hilfe zu beseitigen sind, kommen Manuelle Interventionen in Betracht.
Dies fördert eine aktive Haltung des Patienten und verhindert passive Verhaltensmuster.